Posts Tagged With: Antibiose

Auf ein Neues….

Ihr Lieben,

nachdem wir ja jetzt endlich bei einer ausgebildeten Kindernephrologin in Behandlung sind, stand heute eine der halbjährlichen Kontrollen an.
Glücklicherweise hat das hasenkind endlich sein für Nierenkinder typisches Gewichtsproblem in den Griff bekommen- endlich wiegt er mehr als 10kg! Im Ultraschall war noch immer eine beidseitige Nierenbeckenerweiterung zu erkennen, allerdings nicht besorgniserregend. Die Harnleiter sind weiterhin auf beiden Seiten viel zu groß- die Hoffnung, dass sich das “Auswachsen” würde, hat sich bis jetzt nicht bestätigt. Da diese weiten Harnleiter wie eine riesige große Tür mit Einladungsschild für Bakterien sind, müssen wir jetzt ziemlich schnell endgültig klären, ob ein Reflux vorliegt- also ob der Urin aus der Blase in die Harnleiter aufsteigt und somit die Bakterien daraus auf dem besten Weg ins Nierenbecken sind. Nächsten Mittwoch haben wir den Termin- mein armes hasenkind tut mir jetzt schon leid. Er ist noch zu klein, um es zu verstehen aber schon groß genug, dass er es mitbekommt :/ Der hasenmann nimmt sich frei und ich werde die ganze Zeit Händchen halten. Ich sehe ja ein, dass es notwendig ist und ich bin auch sehr froh über die Gewissheit, die wir damit erlangen- aber ich würde es ihm trotzdem so gern ersparen.

Am Freitag ist Impftermin- also 3 Arzttermine in einer Woche- armes hasenkind 😦

Jetzt gehen wir erstmal die Sonne genießen und den Rettungshubschrauber besuchen 🙂
Macht’s gut- ich melde mich, sobald es was Neues zu erzählen gibt.

die hasenfrau

Categories: Paulchen in der großen Welt | Tags: , , , , , , , , , , | Leave a comment

Wieder hier

Hallo ihr Lieben!

Wir haben uns sehr lange nicht mehr gemeldet und trotzdem gibt es einige treue Seelen, die immer mal wieder hier vorbei schauen- vielen Dank dafür!

Der Grund für die lange Funkstille war, dass einfach nicht viel passiert ist. Paule und ich hatten uns super in unseren Mama-Sohn-Tagesablauf eingefunden, Kontrolluntersuchungen im Krankenhaus standen nicht an und so hatte das hasenkind alle Zeit der Welt um solch wichtige Dinge wie Stehen, krabbeln und sitzen zu lernen, Zähnchen zu bekommen und Leberwurstbrot zu seinem Leibgericht zu erklären 🙂 Inzwischen ist aus unserem kleinen, kränklichen Baby nämlich ein sehr liebenswürdiges, aufgewecktes und selbstbewusstes Kleinkind geworden ❤

Einen Tag vor Paules ersten Geburtstag stand eine Kontrolluntersuchung im Klinikum an- er hatte in der Vergangenheit keine Probleme mit Harnwegsinfekten oder ähnlichem gehabt, daher waren wir eigentlich guter Dinge. Allerdings ist er noch immer deutlich untergewichtig und nimmt nicht richtig zu- ein wenig Sorge bereitete uns das schon. Zu diesem Termin musste ich auch ohne den hasenmann, allein das war ein komisches Gefühl, da wir zuvor immer beide mit in der Klinik waren. Paulchen fand den Ultraschall sehr interessant und konnte garnicht die Augen vom Bildschirm kriegen- als er sich aber auf den Bauch legen sollt, war Schluss mit der guten Laune- immerhin ist er ja schon ein großes Kind, da muss man nicht mehr liegen! Unter erschwerten Bedingungen könnten wir uns schließlich darauf einigen, dass die linke Niere komplett frei von Stauung ist und die rechte lediglich 7-8mm gestaut ist, was aber absolut im nicht krankhaften Normbereich liegt. Beide Harnleiter sind immernoch sehr weit, allerdings geht auch hier die Stauung zurück- sobald Paule in die Höhe schießt, relativiert sich die Weite der Harnleiter auch wieder. Da er in der Vergangenheit keine Probleme hatte, durften wir nach einem Jahr endlich die Antibiotikaprophylaxe absetzen- keine Pülverchen oder Säfte mehr in die Flasche!!! Insgesamt sind wir seeeehr zufrieden- jetzt erinnern nur noch die Bilder an den kleinen Jungen, von dem man nicht wusste, ob er in naher Zukunft ohne intensivmedizinsiche Betreuung leben kann.

Categories: Uncategorized | Tags: , , , , , , , , | Leave a comment

Create a free website or blog at WordPress.com.